EVERYTHING
CAN GROW

 


Der Mensch und seine Segmente

Wie alle Wirbeltiere ist der Mensch in Metamere, sogenannte Segmente gegliedert. Dies zeigt sich am besten an der Wirbelsäule, die in 31 Segmente mit zugehörigen Spinalnervenpaaren strukturiert ist.

Zwischen allen Wirbelkörpern treten links und rechts der Wirbelsäule aus dem Rückenmark die Spinalnerven paarig aus, die sich jeweils wieder in mehrere Äste aufteilen. Einer dieser Nervenäste versorgt ein zugehöriges Hautareal (Dermatom) dieses Segments, ein anderer Ast einen oder mehrere Muskeln/Sehnen (Myotom), wieder ein anderer einen Knochen oder ein Gelenk/Band (Sklerotom).

Ein peripherer Nerv gehört ebenfalls zu diesem Segment (Neurotom) sowie die Versorgung der Gefäße (Vasotom) innerhalb desselben und schlussendlich ein Organ, das über die Rami communicantes und vegetativen Grenzstränge nerval aus dem Segment (Enterotom) versorgt wird.

Alle diese „Einzelteile“ desselben Segments sind permanent miteinander verbunden und bilden eine SYNCHRONE Einheit.

Veränderungen in einem Teil können sich demnach zeitgleich in anderen Teilen des Segments mit abnormen Veränderungen sichtbar machen. Beispielsweise kann sich eine innere Organveränderung (im Enterotom z.B. Lunge) dadurch nach „außen“ mit einer Hautveränderung (Farbe, Durchblutung, Temperatur, Behaarung – im Dermatom), einer Muskeländerung (z.B. veränderter Muskeltonus – im Myotom) oder einer Knochenveränderung (Druckschmerzhaftigkeit, Bandinstabilität – im Sklerotom) projizieren/zeigen.

Dies kann diagnostisch genutzt werden. Umgekehrt kann das zugehörige Haut-, Muskel- und Knochenareal eines Segments dazu genutzt werden, um therapeutisch „innenliegende“ Organveränderungen oder Funktionsstörungen zu beeinflussen. Diese Zusammenhänge sind anatomisch beschrieben und eindeutig nachgewiesen.

Wir erforschen in unseren Projekten weiter, WIE diese ganzheitlichen Zusammenhänge genutzt werden können, um die Voraussetzungen für Regeneration von tiefer liegenden Strukturen sowie im gesamten Segment zu optimieren und eine echte Selbstheilung zu ermöglichen.

The human being and his segments

Like all vertebrates, the human being is divided into metamers, so-called segments. This is best exemplified by the spine, which is structured into 31 segments with associated spinal nerve pairs.

Between all the vertebral bodies, the spinal nerves pair out from the spinal cord to the left and right of the vertebral column, each of which is divided into several branches. One of these nerve branches supplies a skinpart (dermatome), another one supplies or more muscles/tendons (myotome), another one a bone or a joint (sclerotome).

A peripheral nerve also belongs to this segment (neurotome) as well as some vessels (vasotome) and via the rami communicantes, the vegetative border strands, the associated organ is supplied through the nerve fibres from the segment (enterotome).

All these parts of the same segment are permanently connected to each other and form a SYNCHRONE unit.

Changes in the one part could therefore simultaneously be reflected in some other parts of the segment. For example, a change in an internal organ (enterotome e.g. the liver) can be projected/exhibited "externally" by changes in the skin (dermatome e.g. with changes of tone, colour, blood flow, temperature, hairiness), a muscle change (myotome - e.g. altered muscle tone) or a bone change (sclerotome - e.g. pressure pain, ligament instability) and can be used diagnostically.

Conversely, the associated skin, muscle and bone area of a segment can be approached therapeutically to influence "internal" organ changes or functional disorders. These relationships have been described anatomically and clearly demonstrated.

Our projects focus on the continued investigation of how to best take advantage of these holistic relationships to optimise the conditions for regeneration of deeper structures as well as of the entire segment and to enable true self-healing.

 

Alle Teile innerhalb eines jeden Segments sind synchron miteinander verbunden was für Diagnostik und Therapie genutzt werden kann.

All parts within each segment are synchronised with each other, which can be used for diagnostics and therapy.

International Society
for Regenerative Research
+43 (0)664 1619140
office@humansalamander.com

- Sponsoren -

mDesign.at // new media
mDesign.at // new media
mDesign.at // new media
mDesign.at // new media
mDesign.at // new media